Bienenbaum

 

Bürgerinitiative „Gesunde Luft-Gesunder Boden e.V.Mettingen“
Gerhard Baune, Vorsitzender


Hallo erst mal,

ein Sponsor und Gönner unseres Vereins "Gesunde Luft-Gesunder Boden e.V." hat uns eine große Sachspende überreicht, die genau in das Jahresmotto "Insektenvielfalt vor Ort - Bienensituation in Mettingen - Blühstreifenaktion " passt:
Bei mir vor der Haustür liegen 300 stattliche Setzlinge der Baum- und Strauchsorte Euodia danielli, zu deutsch Honigesche, auch "Bienenbaum" genannt. Kein anderer Baum, kein anderer Strauch zieht mehr Bienen an. Dass wir mehr Bienen brauchen, muss ich Ihnen als Naturfreund nicht mehr erklären.
Näheres finden Sie ohnehin im Anhang.

Der Spender möchte gerne anonym bleiben, das respektieren wir selbstverständlich.

Die Setzlinge, jeweils bereits ca. 1,40 m groß, müssen noch vor der Frostperiode in die Erde, und viele Interessenten werden ihre Vorbestellungen in der nächsten Woche abholen. Ein Restbestand ist aber verblieben. Daher: Seien auch Sie dabei!

Die Abhol-Adresse :  Gerhard Baune 
  Woorteweg 1
  49497 Mettingen
  Tel 0172- 93- 92-232


Die Bürgerinitiative verfährt mit diesen Setzlingen, die im Internethandel je Stück einen Wert von mindestens 30,-€ (wow!) repräsentieren, genauso wie mit den Samentüten zur Blühstreifenaktion 2017: Die Abgabe der Setzlinge erfolgt prinzipiell kostenlos, ehrlich, aber für eine Spende in die Vereinskasse sind wir stets dankbar. Mit den Spenden wollen wir die Blühstreifenaktion des kommenden Jahres wieder anschieben, die nach diesem trockenen Sommer im kommenden Frühjahr eine Fortsetzung erfahren soll.
Mindestabgabe der Bienenbäume aus genetischen Gründen: zwei Setzlinge (männlich/weiblich).

Holen Sie sich, falls Sie Interesse und freie Gartenflächen haben, so viele Setzlinge, wie Sie pflanzen können. Beachten Sie dabei, dass Sie es mit Ihrer Rosenschere in der Hand haben, ob jede Pflanze zum Baum mit max. 5m Höhe oder als Strauch bis zu 3m hoch werden soll. Im Zentrum des Interesses sollten dabei die Bienen stehen, klar.

Pflanzanleitung: Wurzeln eine Nacht ins Wasser stecken, tags darauf einpflanzen. Die Setzlinge werden vielleicht im kommenden Sommer noch nicht blühen können, denn sie sind von der Baumschule gerade erst fachgerecht gestutzt worden, und Umpflanzung und Strauchschnitt müssen von den Pflanzen erst einmal verkraftet werden.
Aber im Jahr darauf füllen bereits drei kleine Blüten einen einzigen "Bienenmagen", logisch, so erklärt sich der Spitzname der Pflanze.  Und der Bienenbaum entwickelt viele Blüten, sehr viele...

Im Auftrage der Bienen in unserer Region,
Gerhard Baune

 

honigesche